Kredite für Arbeitslose

kredit für arbeitslose

Arbeitslosigkeit kann jeden von uns unerwartet treffen. Vom einen auf den anderen Tag ist man plötzlich seinen Job los und man weiß nicht, wie man über die Runden kommen soll. Trotzdem ist eine Arbeitslosigkeit nicht immer ein unüberwindbares Problem, wenn es um das Leihen kleinerer Geldsummen geht, denn es gibt auch einen Kredit für Arbeitslose.

Man hat gerade ein neues Auto gekauft, das Haus muss abbezahlt werden oder es stehen andere Zahlungsraten an. Wenn man jetzt nicht genug Geld auf dem Konto hat, muss man einen Kredit aufnehmen. Doch wenn man arbeitslos ist und kein Einkommen hat, ist es nicht so einfach, einen Kredit zu bekommen. Da die nötige Bonität fehlt, verweigern viele Banken einen Kredit. Doch selbst das sollte einen nicht davon abhalten zu versuchen, einen Kredit zu bekommen, denn auch wenn man keine Arbeit hat, kann man einen Kredit erhalten.

kredit für arbeitsloseWas ist ein Kredit für Arbeitslose?

Bei einem Arbeitslosenkredit handelt es sich meistens von der Kreditform her um einen Ratenkredit, zumindest weitgehend. Auch Kreditnehmer, die nicht arbeitslos sind und ein regelmäßiges Einkommen haben, erhalten diesen Kredit in Ihrer Bank. Demzufolge wird hier auch ein Kredit für Arbeitslose über eine gewisse Darlehenssumme ausgezahlt und muss anschließend dann im Zuge der anstehenden Raten monatlich zurückgezahlt werden. Normalerweise wird der der Arbeitslosenkredit aber nicht von den „normalen“ Kreditinstituten in Deutschland vergeben, sondern eher von einigen Spezialanbietern. Geeignet ist dieser Kredit aber hauptsächlich für Nutzer, die in der Zeit der Kreditaufnahme arbeitslos sind. Theoretisch können auch Personen mit einem festen Arbeitsvertrag und einem regelmäßigen Einkommen einen Kredit für Arbeitslose bekommen, jedoch ist dies aus wirtschaftlicher Sicht nicht zu empfehlen.

Arbeitslosengeld als regelmäßiges Einkommen ansehen?

Letztlich könnte auch der Bezug von Arbeitslosengeld als regelmäßiges Einkommen betrachtet werden. Manch Befürworter behaupten gar, dass das Arbeitslosengeld, im Gegensatz zum Einkommen mancher Leute höher sein kann, als das tatsächliche Einkommen. Ob man dem nun zustimmen kann oder nicht, wäre eine Diskussion theoretischer Natur. Denn Fakt ist, dass sich die meisten Banken bei dieser Art des Einkommens weigern einen Kredit zu gewähren.

Voraussetzungen für einen Arbeitslosenkredit

In welcher Art auch immer, für den Kreditgeber stellt ein Kredit für Arbeitslose gegenüber zu einem Kredit an Arbeitnehmer immer ein höheres Risiko dar. Je nach Anbieter der Kredite für Arbeitslose muss der Kreditsuchende unterschiedliche Voraussetzungen zum Erhalt des Kredites erfüllen. Sehr oft werden zum Beispiel bestimmte Sicherheiten gefordert, die der Arbeitslose hier zu stellen hat.

Als Sicherheit kommt hier vor allem eine Bürgschaft oder auch die Abtretung einer gewissen Forderung, beispielsweise der Lebensversicherung, infrage. Bei manchen Kreditgebern für Arbeitslose spielt zudem auch eine positive, saubere Schufa eine große Rolle, hier wiederum legen andere Anbieter wieder keinen Wert darauf. Wenn der Arbeitslosenkredit über eine Kreditplattform erhältlich ist, also ein Kredit von Privatpersonen, sind mitunter nicht so viele besondere Voraussetzungen zu erfüllen.

Kreditrückzahlung

kredit ohne einkommen

Wer innerhalb der Laufzeit des Kredites von einer Arbeitslosigkeit betroffen ist, sollte sich auf dem schnellsten Wege mit dem Kreditinstitut in Verbindung setzen. Da der Kreditnehmer sicher nicht die ausreichende Bonität nachweisen kann, die für einen Kredit erforderlich wäre, werden Banken nur selten die volle Restschuldsumme verlangen. Sollte der Kreditnehmer sich wirklich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden, lassen manche Banken da mit sich reden.

Unter Umständen würde die Bank in dem Fall einer Stundung zustimmen, wobei es dem Kreditinteressenten ermöglicht wird, in den ersten ein oder zwei Monaten mit der Ratenzahlung komplett auszusetzen. Am Ende der Laufzeit werden dann die gestundeten Kreditraten angeschlossen. Doch fallen in dieser Laufzeit die üblichen Kreditzinsen für die bestehende Summe an, die dann zusammen mit den kommenden Monatsraten abgezahlt werden müssen.

Der arbeitslose Kreditnehmer kann auch selbst mit der zuständigen Bank eine geringere Kreditrate vereinbaren. Die meisten Banken werden auf diesen von Ihnen vorgeschlagene Lösung eingehen, denn im Fall der Fälle kann es passieren, dass sie sonst auf den Kosten sitzen bleiben.

Eine zusätzliche Restschuldversicherung der Kreditvergabe abzuschließen, ist wiederum eine Alternative bei bestehender Arbeitslosigkeit. Diese zahlt dann für den Kreditnehmer sozusagen den Kredit an die Bank. Alleine dieser Punkt sollte jeden Nutzer dazu veranlassen, sich ausreichend abzusichern, denn eine Arbeitslosigkeit kann heutzutage jeden unvorhergesehen treffen.

Wo kann diese Art von Kredit beantragt werden?

Nur selten vergeben gewöhnliche Kreditinstitute in Deutschland einen Kredit an Arbeitslose, ein Kredit ohne Einkommensnachweis ist nicht leicht zu beantragen. Dennoch gibt es viele unterschiedliche Anbieter, die genau darauf spezialisiert sind, diese Art von Krediten zu vergeben.

 Wenn man als Arbeitsloser schnell an das benötigte Geld kommen will, haben Sie dort deutlich bessere Chancen. Fernab stehen hier zwei Möglichkeiten der normalen Institute zur Auswahl, man unterscheidet die Kreditplattformen oder den Kreditvermittler. Auf vielen verschiedenen Online – Kreditplattformen vergeben bestimmte Privatpersonen ihr eigenes Geld, hier können sie sich selbst aussuchen an wen sie das Geld verleihen.

Daher haben Arbeitslose hier eine besonders gute Chance, einen Kredit ohne Einkommen zu bekommen. Spezielle Kreditvermittler helfen Ihnen dabei, den richtigen Anbieter zu finden, der bereit is einen Kredit für Arbeitslose zu vergeben.

Auch wenn vielen Kreditangebote auf den Plattformen auf den ersten Blick verführerisch erscheinen, muss man aber genauest sicher stellen, ob der Kredit wirklich dringend benötigt wird. Ein Grund dafür ist, wenn man zum Beispiel bereits anstehende Schulden möglichst schnell ablösen möchte. Es wird nicht einfach sein, ohne festes monatliches Einkommen, seriöse Angebote von Krediten zu finden.

Man sollte sich auch in solch einer ohnehin schwierigen Situation keine zusätzlichen finanziellen Belastungen auferlegen. Wenn Sie noch keine andere Stelle in Aussicht haben, wird die monatliche Rückzahlung nahezu unmöglich für Sie werden. Bei Kreditangeboten ohne der Auskunft einer bestehenden Schufa sollten Sie besonders vorsichtig sein. Hier können zusätzliche Verbindlichkeiten und hohe Zinsen anfallen.

kredit ohne einkommensnachweisWorauf Sie bei einem Arbeitslosenkredit achten müssen

Worauf man als Kreditnehmer achten sollte, wenn man die Dienste eines Kreditvermittlers in Anspruch nehmen möchte, ist ein äußerst wichtiger Punkt. Ein Hauptaugenmerk muss auf die Höhe der sogenannten Vermittlungsprovision gelegt werden und bis zu welchem Zeitpunkt man sie zu zahlen hat. Nahezu jeder Kreditvermittler berechnet auch eine Provision für die Vermittlung des Kredites.

Man sollte dabei beachten, dass man diese Vermittlungsgebühr nicht vor dem Erhalten des Kredites zahlt. Es gibt nämlich auch viele unseriöse Anbieter, die genau so arbeiten. Sie verlangen die Gebühren vor Darlehensabschluss und meistens kommt dann gar kein Kreditvertrag zustande.

Ein Kreditvergleich ist hier notwendig, um keine Fehler zu machen, denn nur sehr weniger Anbieter geben einen Kredit ohne Schufa für Arbeitslose. Zu guter Letzt sollten Sie sich auch die Darlehenskonditionen des gewünschten Kredites betrachten, der Ihnen vermittelt wurde.